Stadionname verkauft?

Radio Bremen meldet:

Weserstadion wird ausgebaut
Die Bremer Weserstadion GmbH will übermorgen über den Ausbau des Weserstadions entscheiden. Die Arena soll einen dritten Rang bekommen und dann 50-tausend Zuschauer fassen. Vorgesehen sind auch ein neues Dach und eine moderne Fassade. Die Kosten in Höhe von knapp 60 Millionen Euro will die Gesellschaft unter anderem durch den Verkauf des Stadionnamens finanzieren. Das soll in den kommenden zehn Jahren jährlich 2,8 Millionen Euro bringen. Öffentliche Zuschüsse oder Bürgschaften soll es nicht geben.

Angesichts der genannten konkreten Summe dürfte das also schon beschlossene Sache sein. Wir sind enttäuscht und gespannt auf den neuen Namen.

Nachtrag, Werder dementiert:

Werder-Geschäftsführer Manfred Müller: „Eine Entscheidung über das Namensrecht am Weser-Stadion stand bisher nicht an. Wir haben immer betont, dass dies ein Mittel zur Finanzierung des Stadionausbaus sein kann. Wir streben aber nach wie vor eine intelligente Lösung an, die allen Beteiligten gerecht wird.“

 Link

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack-URI

Einen Kommentar hinterlassen