Planänderung 

Abgelegt unter: Allgemein on Donnerstag, Juli 19th, 2007 by Joinsen | 15 Kommentare

Wir haben sehr wohl bemerkt, wie interessiert man allerorten an unserer Reaktion bezüglich der Planänderung seitens des SV Werder ist, die Zugriffszahlen auf diese Seite haben sich verdreifacht. Wir werden uns trotz Sommerpause am Sonntag treffen, um über das weitere Vorgehen zu beraten. Bis dahin gibt es hier nur eine kleine Planänderung von uns, nämlich in Sachen Finanzen. Wir haben ein neues Konto. Die neue Verbindung geht folgendermaßen:

Kontoinhaber: Thomas Janßen
Kontonummer: 124 86 16
BLZ: 290 700 24 (Deutsche Bank)

Nachtrag: Wer sich noch nicht über die neuen, eingeschränkten Umbaupläne informiert hat, kann das hier und hier tun.

Nein zum Namensverkauf 

Abgelegt unter: Allgemein on Donnerstag, Mai 17th, 2007 by Joinsen | 10 Kommentare

PRESSEMITTEILUNG

Der Weser-Kurier berichtete am Mittwoch von Gerüchten, die Citibank sei ein möglicher Kandidat für ein Namenssponsoring des Weserstadions. Obwohl die gleiche Zeitung schon im Dezember vergangenen Jahres offenbar falsche Mutmaßungen bezüglich eines anderen Sponsors in die Welt gesetzt hatte, nehmen wir diese neuen Spekulationen zum Anlass, uns nochmals deutlich gegen einen Namensverkauf auszusprechen.

Als Faninitiative Weserstadion möchten wir zunächst für die Fans des SV Werder, aber ebenso für alle besorgten Bremer sprechen. Diese haben in der Vergangenheit schon die Umbenennung der Stadthalle hinnehmen müssen. Das Weserstadion hat nach außen eine wesentlich größere Bedeutung für die Stadt. Es zeigt, dass erfolgreicher Sport und hanseatische Bodenständigkeit sich nicht ausschließen, es zeigt die Verbundenheit des Vereins mit seiner Stadt und dass er sein Wahrzeichen nicht einfach so verkauft.

Wir haben in zwei Gesprächen mit Geschäftsführer Manfred Müller unsere Ablehnung gegen eine Umbenennung des Weserstadions zum Ausdruck gebracht. Er sicherte uns zu, dass man eine intelligente Lösung finden würde und ein Namensverkauf nur dann in Frage käme, wenn es unbedingt nötig wäre. Wir hoffen, dass die Verantwortlichen alle (Finanzierungs-)Möglichkeiten ausloten, die eine Umbenennung des Weserstadions überflüssig machen. Die Bremer und nachfolgende Generationen von Werder-Fans würden es ihnen danken.

Faninitiative Weserstadion, 17. Mai 2007

Was sagen die Parteien? 

Abgelegt unter: Allgemein on Mittwoch, Mai 9th, 2007 by Joinsen | Keine Kommentare

Genau das fragten wir uns und schickten den folgenden Brief an die bremischen Ableger der im Bundestag vertretenen Parteien:

1. Finanziert werden soll der Umbau möglicherweise zum Teil aus den Einnahmen des Verkaufs der Namensrechte am Weserstadion. Wir wünschen uns hingegen, dass der Stadionname erhalten bleibt. Abseits von Werder selbst ist der alte Name auch ein Markenzeichen für die Stadt an der Weser, für Bremen. Der gehört die Hälfte des Stadions und sie sollte sich diesen Werbeeffekt nicht einfach abkaufen lassen. Spätestens mit dem Verkauf des Namens der Stadthalle an einen Finanzdienstleister hat die Kommerzialisierung des öffentlichen Lebens der Stadt ein kritisches Niveau erreicht, das man nicht weiter überschreiten sollte. Wie stehen Sie zu dieser Frage?

2. Nur rund jeder sechste Platz für Werder-Fans im Weserstadion ist derzeit ein Stehplatz. Dies hat zur Folge, dass der Stehplatzbereich in der Ostkurve bei jedem Spiel früh ausverkauft ist – selbst in den seltenen Spielen, wenn größere Teile des restlichen Stadions leer bleiben. Bezahlbare Eintrittskarten für jugendliche Werder-Fans sind darum Mangelware. Durch den geplanten Umbau wird die Kapazität des Ost-Unterrangs erheblich sinken. Selbst eine Umrüstung des West-Unterrangs auf Stehplätze könnte die Stehplatzkapazität nur auf Kosten des Stehplatzanteils im Gästeblock auf dem bisherigen Niveau halten. Im Sinne der sozialen Verantwortung des SV Werder wünschen wir uns daher eine Erhöhung des Stehplatzanteils auf über 30 Prozent. Sogar WM-Stadien wie in Kaiserslautern verfügen zu über mehr als ein Drittel Stehplätze. Welche Positionen vertreten Sie diesbezüglich?

Inzwischen haben alle bis auf Die Linke geantwortet. (Nachtrag 24.5.: Die Antwort von Die Linke ist eingetroffen, sie wird nun ebenfalls hier aufgeführt.) Ihre Ausführungen wollen wir euch deshalb hier präsentieren:

Read the rest of this entry »

Zweites Treffen beim Verein 

Abgelegt unter: Allgemein on Montag, Mai 7th, 2007 by Joinsen | 1 Kommentar

Am vergangenen Mittwoch, den 2. Mai traf sich die Faninitiative mit Werder-Geschäftsführer Manfred Müller. Bei dem etwa zweistündigen Gespräch waren außerdem der Fanbeauftragte Dieter Zeiffer sowie zwei Vertreter des Fan-Projekts zugegen.

Einleitend schilderte Herr Müller, wie schon bei unserem letzten Treffen, zahlreiche Einzelheiten des Umbaus. Dabei hat sich stellenweise einiges getan. Zunächst wurden Einzelheiten über die Westkurve bekannt. Hier wird der gesamte Unterrang den Gästen zustehen. Die oberen Reihen des Unterrang werden aber Sitzplätze sein. Wenn der Gastverein nicht die 5000 Fans mitbringt, für die Platz ist, kann die Absperrung zwischen Gäste- und Werderfans blockweise verschoben werden. Die freien Stehplätze könnten dann kurzfristig an Werderfans verkauft werden.
Was die Ostkurve angeht, sieht es nun so aus, dass die Kapazität des Unterrang der Ostkurve nicht sinken, sondern sogar geringfügig steigen wird: Statt bisher 6500 soll es nach dem Umbau ca. 7000 Stehplätze geben. Der Abstand zum Spielfeld soll etwa 10 Meter betragen. Im vergrößerten Bauch der Kurve wird es neue Lagerräume geben, von denen einer dem Fanprojekt überlassen wird. Die Logen werden an ihrer bisherigen Position bleiben, außerdem ist die Geschäftsführung auch nach dem Umbau leider nicht bereit, den Logenmietern Sichtbehinderungen zuzumuten.
Insgesamt wird es mehr Catering geben, in der West ist ein Bistro ähnlich dem in der Nordtribüne geplant. Es werden vier neue Anzeigetafel gekauft, die in den Ecken des Stadions aufgestellt werden.
Mit dem Umbau sollen allerlei Einrichtungen eingebaut werden, die das Weserstadion besonders umweltfreundlich machen. Aus Sicht der Fans besonders erfreulich ist die von uns geforderte Einrichtung einer Fahrradstation. Außerdem wird über einen Bootsanleger nachgedacht, an dem Shuttle-Schiffe anlegen können, die von der Schlachte aus verkehren.

Im Folgenden entwickelte sich ein angeregtes Gespräch über die Themen, die uns Fans am Herzen liegen:

  • Für die Sitzplätze, die ja in den Stehbereichen für den internationalen Wettbewerb vorhanden sein müssen, unterbreiteten wir Herrn Müller den Vorschlag, die Lösung aus dem Stadion des HSV zu übernehmen, bei der die Fans bei nationalen Spielen auf den zusammengeklappten Stühlen stehen. So könnte man von den unerträglichen “Legebatterien” wegkommen. Herr Müller versprach, die von uns zusammengestellte Mappe hierzu dem Architekten zu überreichen. Außerdem hat Thomas Hafke vom Fanprojekt bereits Kontakt nach Hamburg hergestellt, den er an den Verein weiterleiten wird.
  • Niedrigere Zäune wird es höchstwahrscheinlich nicht geben. Die aktuellen sind schon nur aufgrund einer Sondergenehmigung zulässig, Müller hofft, dass diese erneuert wird.
  • Bei den Werbebanden besteht Hoffnung, dass sie niedriger sind als bisher, weil Werder (elektronisch oder mechanisch) bewegliche Banden anschaffen will. Diese sind grundsätzlich nicht so hoch wie die aktuellen Werbeträger. Außerdem wird durch das Heranrücken der Kurve an das Spielfeld hoffentlich mehr zu sehen sein. Müller meinte, die Grundlinie solle von überall zu sehen sein.
  • Zum Thema Zaunfahnenplätze gab es keine konkrete Aussage von Manfred Müller.
  • Über die Fangnetze werden wir noch einmal direkt mit dem Architekten reden, damit wir ein möglichst durchsichtiges und wenn irgend möglich je nach Lage einsetzbares System bekommen.
  • Die Plätze für Rollstuhlfahrer bleiben so erhalten, wie sie sind. Die Parkplätze entlang des Osterdeichs sollen allesamt unter den gegebenen Möglichkeiten (Stichwort Anwohner) befestigt werden. Die Idee eines Audiokommentars für Blinde fand Herr Müller gut, es wird darüber nachgedacht.
  • Da der Wegfall der Flutlichtmasten wohl unabwendbar ist, fragten wir, ob man nicht über etwas nachdenken könnte, was das Stadion auch weiterhin unverwechselbar macht. Im Raum stand unter anderem, die Treppenaufgänge in den neuen Oberrang, die neben dem Stadion stehen sollen, über ihre Funktionalität hinaus als Wahrzeichen zu nutzen und nach oben zu verlängern, damit die von uns so geschätzte Fernwirkung erhalten bleibt. Darüber wird mit dem Architekten noch zu reden sein.
  • Bezüglich eines möglichen Namensverkaufs wiederholte Herr Müller seine Aussage, die er auch schon gegenüber der Presse gemacht hatte, Werder suche nach einer “intelligenten” Lösung. Der Name werde nur verkauft, wenn es unbedingt nötig ist. Er sagte uns, dass man in einem Monat mehr wisse.
  • Zum Kartensytem ist noch nichts Konkretes geplant.

Man war sich schließlich einig, dass weitere Treffen, insbesondere auch mit dem Architekten, wünschenswert seien. Wir bleiben am Ball…

Noch mehr Politik 

Abgelegt unter: Allgemein on Donnerstag, April 19th, 2007 by Joinsen | Keine Kommentare

Am 24. April, also am nächsten Dienstag, befasst sich die Bremische Stadtbürgerschaft mit dem Umbau des Weserstadions. Es geht dabei um die Änderung des Bebauungsplans in der Pauliner Marsch. Wer sich dabei zuschauen möchte, kann sich hier über den genauen Termin erkundigen, wesentlich interessanter dürfte aber das hier sein. Es lohnt sich, das Dokument auszudrucken, insbesondere da auf den letzten Seiten einige hübsche Bauzeichnungen zu finden sind.

Wahlkampf 

Abgelegt unter: Allgemein on Donnerstag, April 19th, 2007 by Joinsen | Keine Kommentare

Anlässlich der Bürgerschaftswahlen am 13. Mai bietet der Paritätische Wohlfahrtsverband in einer Veranstaltungsreihe die Möglichkeit, mit den Kandidaten in Kontakt zu kommen. Wir werden diese nutzen, zumal die Veranstaltung für Jugendliche im Ostkurvensaal stattfindet, nämlich am 8. Mai um 17h. Dabei wollen wir insbesondere auf die Bedeutung eines fangerechten Umbaus für die jugendlichen Werder-Fans hinweisen und sehen, was die Politikerinnen und Politiker dazu zu sagen haben. Vielleicht interessiert die Diskussion ja auch euch. Dann schaut vorbei. Den Flyer zur Veranstaltung gibt es hier.

Ausfallerscheinung 

Abgelegt unter: Allgemein on Dienstag, April 3rd, 2007 by Joinsen | 2 Kommentare

Das Treffen heute abend findet aufgrund von Terminproblemen nicht statt. Wir hoffen, euch entstehen durch die kurzfristige Absage keine Unannehmlichkeiten.

Neue Forderungen III 

Abgelegt unter: Allgemein on Freitag, März 9th, 2007 by Joinsen | 1 Kommentar

Heute gibt eine weitere Lage Ergänzungen zur Forderungs- und Vorschlagsliste. Für diese Punkte zum Thema “Barrierefreiheit im Weserstadion”, die bei Bedarf noch weiter ergänzt werden, danken wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Bremer Interessensvertretungen und Vereinen von und für Menschen mit Beeinträchtigungen.

Treffend 

Abgelegt unter: Allgemein on Montag, März 5th, 2007 by Bonde | 5 Kommentare

Das nächste Treffen der Faninitiative ist an diesem Mittwoch, dem 7.3. um 18 Uhr im Ostkurvensaal. Über deine Teilnahme würden wir uns freuen.

Bannerklau… 

Abgelegt unter: Allgemein on Dienstag, Februar 27th, 2007 by Bonde | 2 Kommentare

…ist ja immer wieder ein Thema. Diesmal hat es uns getroffen, allerdings nur virtuell. Das große Banner, mit dem soviele von euch uns verlinkt haben, ist beim kostenlosen Hoster offensichtlich verloren gegangen und damit leider auch von euren Webseiten verschwunden. Aus Schaden wird man klug und deshalb scheuen wir keine Kosten und hosten die Datei nun selbst:

Link: http://pro-weserstadion.de/wsbannernormal.gif

Wir bitten um Entschuldigung für den neuerlichen Aufwand und bitten euch alle, uns nun erneut zu verlinken.